Zwangsvollstreckungsmaßnahmen

Ihre Ziele sind nur dann erreicht, wenn das Urteil, der Vergleich und jeder sonstige Titel auch erfüllt wird. Soweit notwendig werden von der Kanzlei Voigt - von Heusinger neben der außergerichtlichen Geltendmachung Ihrer Forderungen alle gesetzlichen Vollstreckungsmöglichkeiten umfassend und nachhaltig ausgeschöpft.

Mobiliarvollstreckung

Durch die Mobiliarvollstreckung werden mit Hilfe von Gerichtsvollziehern Vollstreckungen in das vorhandene Mobiliarvermögen durchgeführt. Hierzu gehört z.B. auch die Beantragung von Durchsuchungsbefehlen und die Versteigerung von Wertgegenständen.

Pfändung von Konten, Gesellschaftsanteilen, Forderungen

Über die jeweils zuständen Gerichte werden über Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse z.B. Konten und Forderungen wie Mieten, Arbeitslohn, Gesellschaftsanteile, Gewinnausschüttungen etc. gepfändet und verwertet.

Eidesstattliche Versicherungen und Vermögensverzeichnis

Sind Vollstreckungsmaßnahmen zunächst erfolglos, werden Schuldner zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung und Anfertigung eines umfassenden Vermögensverzeichnisses über den Gerichtsvollzieher aufgefordert. Falls nötig, wird hierfür ein Haftbefehl gegen den Schuldner beantragt und durchgesetzt.

Zwangsverwaltung und Zwangsversteigerung

Ist Immobilienvermögen vorhanden, werden Zwangsverwaltungs- und Zwangsversteigerungsverfahren eingeleitet und für die Mandanten begleitet.

Insolvenzverfahren

Wenn nötig, werden durch uns Insolvenzverfahren gegen Schuldner eingeleitet und die Mandanten im Insolvenzverfahren vertreten. Hierzu gehören die Forderungsanmeldung und die Geltendmachung von Ansprüchen gegen Insolvenzverwalter.